Schnee – plötzlich ist er da. Die weiße Pracht erstreckt sich über das gesamte Betriebsgelände und wartet geduldig auf den Räumdienst. Erste Fußstapfen verlaufen dort, wo sonst ein Gehweg sichtbar ist und zeigen die Richtung zum Eingang oder zum Parkplatz. Jetzt ist es höchste Zeit für die Schneeräumung. Wer keine eigenen Räumfahrzeuge oder moderne Schneefräsen besitzt, muss selbst zur Schneeschaufel greifen oder eher zum Schneeschieber? Damit Sie die manuelle Schneeräumung so zeitsparend und kraftschonend wie möglich erledigen können, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Schneeräumgeräte und deren Einsatzmöglichkeiten vor:

 

Die Schneeschaufel – das Multitalent

An schmalen Stellen, wie z.B. auf Treppen oder Stufen, lässt sich die schlanke Schneeschaufel einfach handhaben. Da diese Bereiche zumeist vollständig geräumt werden, muss der Schnee weggeschaufelt werden. Wenn der Schnee schwer ist, kann er mit einer Schaufel einfacher bewegt werden. Besonders gefragt sind Schneeschaufeln, wenn tiefer gelegene Eingänge zu Kellern oder Tiefgaragen geräumt bzw. Schnee von einem Vordach, von Paletten oder einem Anhänger entfernt werden soll. Aufgrund der verstärkten Aluminiumkante, lassen sich auch angefrorene Schneekrusten leicht beseitigen. Das Multitalent Schneeschaufel eignet sich außerdem auch im Nachgang zum Verteilen von  Streumitteln.

Der Schneeschieber – der Klassiker

Auf ebenen Gehwegen und in Eingangsbereichen bietet der breite Schneeschieber große Angriffsfläche, um breite Streifen zu räumen. Je nach angewandter Technik und Beschaffenheit des Schnees kann die Handhabung variieren. In der Regel erfolgt die Schneeräumung mit einem Schneeschieber durch vorwärts gerichtete Schiebebewegungen und seitliches Schaufeln. Umgangssprachlich wird dieses Vorgehen als Schneeschippen bezeichnet. Aus ergonomischer Sicht ist darauf zu achten, dass die Schneemenge ohne großen Kraftaufwand bewegbar bleibt und der Vorgang ohne Dreh- oder Wurfbewegungen, insbesondere über die Schulter, auskommt. Die Schneeschieber-Modelle unterscheiden sich durch Materialien, Gewicht, Schiebebreite und Wölbung.

Die Schneewanne – der Profi Ähnlich wie beim Schneeschieber, aber mit breiterer Schiebefläche, gestattet die Schneewanne eine großflächige Schneeräumung durch vorwärts gerichtetes Schieben. Allerdings wird die dabei aufgenommene Schneemenge nicht zur Seite geschaufelt, sondern mit Hebelwirkung an den Rand der zu räumenden Fläche bewegt. Auf diese Weise können größere Schneemengen in einem Arbeitsgang geräumt werden. Die Schneewanne ist ideal geeignet für längere Gehwege oder mittlere Flächen, wie Parkplätze. Bei der Flächenräumung erleichtern Modelle mit Rädern zusätzlich die Arbeit.

Der Schneebesen – der flexible Alleskönner

Nicht nur bei der Zubereitung von Sauce Hollandaise, sondern auch bei der Schneeräumung leistet ein Schneebesen nützliche Dienste. Bei dem gleichnamigen Winterdienstgerät handelt es sich um einen Kehrbesen für den Außeneinsatz. Wenn die Schneedecke noch sehr dünn ist, kann der Schnee mit dem Besen leicht weggefegt werden. Auf unebenen festen Untergründen, wie z.B. Kopfsteinpflaster oder  empfindlichen Böden, überzeugt der Schneebesen durch seine Flexibilität. Nach der Schneeräumung mit Schneeschaufel oder Schneeschieber fegt der Besen die Schneereste weg. Auf Treppen und in Eingangsbereichen wird dadurch verhindert, dass Schneereste an den Schuhen ins Gebäude getragen werden und dort rutschige Stellen verursachen. Wenn es darum geht, Gegenstände von Schnee zu befreien, wie z.B. eine verschneite Parkbank, hat der Schneebesen ebenso die Nase vorn. Wird er bis dahin nicht benötigt, ist sein Können schließlich bei der Beseitigung von Streumittelrückständen gefragt.

Der Eisstößer – der Hartnäckige Um festgefrorene Schneereste oder Vereisungen zu lösen, werden Eisstößer verwendet. Mit seinem scharfkantigen und an den Seiten spitzen Trapezblatt aus Stahl, erledigt er diese Aufgabe im Handumdrehen.

»  SETON Winterdienst-Shop

Unser Rezept für die Organisation Ihrer Schneeräumgeräte:

(1)  Winterschild

(2) Hakenleiste für Räumgeräte

(3) Aushang für Räumdienstplan

(4) Räumdienstplan

 Durch Ordnung und Organisation stellen Sie sicher, dass Ihre Schneeräumgeräte jederzeit einsatzbereit sind. Mit Hilfe unserer Winterschilder kennzeichnen Sie Ihr Gerätelager. Die Hakenleisten geben Ihren Schneeräumgeräten einen festen Platz und sorgen für Ordnung. Besser organisiert wird Ihr Räumdienst durch einen Aushang mit Räumdienstplan.